Spendenaufrufe sind zu einem festen Bestandteil unserer sozialen Welt und medialer Veröffentlichungen geworden – und treffen nicht erst seit Corona und Beginn des Krieges auf eine wachsende Spendenbereitschaft.

Ob für Opfer höherer Gewalt, wie die Versicherungsbranche es nennt, oder Menschen, denen das Glück der Gesundheit, Zuwendung und Sicherheit weniger beschieden ist als vielen in unserer Gesellschaft:
Wir haben verstanden, dass Engagement für andere der Weg in eine Zukunft ist, die Unterschiede zwar nicht ausgleichen und Katastrophen nicht ungeschehen machen kann – aber doch einen entscheidenden Beitrag zu einer humaneren Welt leistet. Nicht zuletzt für das elementare Gefühl, nicht vergessen zu sein: Denn wer Aufmerksamkeit und Zuspruch erhält, hat auch wieder mehr Kraft, selbst zu kämpfen. Da sind wir alle gefragt.

Oft aber sind wir unsicher: Kommt meine Spende auch an? Was geschieht mit meinem Geld? Gelangt es an die gewünschten Empfänger meiner Geste … oder etwa in die Hände unlauterer Machenschaften? Wann machen Spenden Sinn? Und gibt es noch etwas – außer Geld -, das ich sinnvoll geben kann?

Darüber wollen wir sprechen mit Zweien, die es wissen müssen: Bianca Haag, Geschäftsführerin | LEBERECHT-Stiftung Gemeinnützige GmbH und Sabine Schenk, Geschäftsführerin | Zwerg Nase Zentrum gGmbH

Es referieren für Sie:

Portrait Bianca Haag

Bianca Haag, Geschäftsführerin | LEBERECHT-Stiftung Gemeinnützige GmbH

Die LEBERECHT-Stiftung ist eine gemeinnützige Gesellschaft mit dem Ziel, behinderten und benachteiligten Kindern sowie Jugendlichen und ihren Eltern zu helfen und das Leben etwas leichter zu machen.

Sie hilft im Verbreitungsgebiet der Frankfurter Neuen Presse und ihrer Regionalausgaben Höchster Kreisblatt, Nassauische Neue Presse, Taunus Zeitung und Rüsselsheimer Echo sowie im Verbreitungsgebiet der Verbundmedien Gießener Allgemeine Zeitung, Offenbach-Post, Hanauer Anzeiger und Wetterauer
Zeitung.

Bei der LEBERECHT-Stiftung arbeiten alle ehrenamtlich. Es entsteht nur ein geringer Verwaltungsaufwand beispielsweise für Logistikkosten bei Spendenveranstaltungen oder für die Erstellung von Werbematerialien. Der Reinerlös von Veranstaltungen und Spenden kommt den Schützlingen im genannten Verbreitungsgebiet zugute.
In ihrem anderen Leben ist Bianca Haag Leiterin des Societäts-Verlags der Frankfurter Societäts-Medien GmbH.

Portrait Sabine Schenk

Sabine Schenk, Geschäftsführerin | Zwerg Nase Zentrum gGmbH

Sabine Schenk ist Geschäftsführerin des Zwerg Nase Zentrums, das schwer- und schwerst-behinderten Kindern ein Leben in Würde ermöglicht, solange es dauert. Der Zwerg Nase e. V. wurde 1996 ins Leben gerufen und beherbergt im neu erbauten Zentrum in Wiesbaden über 80 Plätze für Kinder und junge Erwachsene, teilweise mit Dauerbeatmung.

Eine Pflege ab dem 18. Geburtstag zum Beispiel ist in Deutschland nicht vorgesehen, weshalb pflegebedürftige Herangewachsene mit dem 18. Geburtstag in ein Altenheim umziehen müssten. Bei Zwergnase finden sie in diesem Lebensabschnitt ein angemessenes und altersgerechtes Zuhause, werden liebevoll und kompetent umsorgt, gepflegt und gefördert.

Diese Fürsorge und Förderung jedes einzelnen Kindes ist es, die den Zwerg Nase-Alltag prägt.

Im Frühjahr 2022 hat Zwerg Nase zudem Kinder aus der Ukraine aufgenommen und gibt auch diesen einen kindgerechten Alltag.

Sabine Schenk hat ihrer Aufgabe bei Zwerg Nase ihr Arbeitsleben gewidmet.

Zeitablauf:

18.00 Uhr | Eintreffen aller Protagonisten
18.30 Uhr | Get-together Gäste
19.00 Uhr | Begrüßung
19.15 Uhr | Interview mit Bianca Haag und Sabine Schenk
19.45 Uhr | Fragen und Antworten, Ausblick – Verabschiedung
20.15 Uhr | Beginn Networking

Durch die Veranstaltung führt Sie:

Portrait Katharina Starlay

Katharina Starlay

Beirätin Marketing Club Frankfurt

Inhaberin | starlay* Corporate Imageberaterin + Modedesignerin

Foto: © Ulrich Schepp

Sponsor des Abends:

Logo Taunus Sparkasse

Taunus Sparkasse

www.taunussparkasse.de

Bitte beachten Sie: Es werden nur die Teilnehmenden angezeigt, die der Veröffentlichung zugestimmt haben. Die angezeigte Gästezahl entspricht daher nicht zwingend der tatsächlichen Zahl der Teilnehmenden.

Datum | Uhrzeit:

Veranstaltungsort:

Der Ort wird noch bekannt gegeben.

Preis:

Gastteilnehmer 50 €

Junioren-Gäste*1 35 €

Studenten*2 20 €

Geladene Gäste 0 €

*1: Junioren bis 34 Jahre inkl.

*2: Studenten bis 27 Jahre inkl. und Studentenausweis

Event – Fotohinweis:

Die Veranstaltung wird von einem Fotografen begleitet. Die Bilder werden im Anschluss an die Veranstaltung auf unserer Website, unseren Social-Media-Kanälen und gegebenenfalls im Clubmagazin „MCForward“ veröffentlicht. Sollten Sie nicht auf den Bildern abgebildet werden wollen, informieren Sie bitte bei der Akkreditierung unsere Kollegen vor Ort.

 

Event – Gästehinweis:

Lernen Sie uns als Gast kennen und lassen Sie sich von einer Mitgliedschaft überzeugen! Sie haben die Möglichkeit, an bis zu 3 Veranstaltungen als Gast teilzunehmen. Kommen Sie vorbei und seien Sie Teil unseres Netzwerks. Wir freuen uns auf Sie!

Für Nichtmitglieder und Gäste sind unsere Veranstaltungen gebührenpflichtig: Der Preis beinhaltet Vortrag, Imbiss und Getränke. Er gilt für alle, die keine Mitglieder in einem Marketing Club sind.

Die Gebühren sind bitte direkt vor Ort zu begleichen. Sie erhalten am Abend eine entsprechende Quittung. TOP-Veranstaltungen sind extra ausgewiesen. Für diese gilt ein erhöhter Gastbeitrag.

Auch für unsere Gäste gilt: Der Marketing Club Frankfurt e. V. ist vom Finanzamt als Berufsverband des Marketing-Managements anerkannt, so dass die Mitgliedsbeiträge und alle Aufwendungen für Club-Abende und Sonderveranstaltungen steuerlich abzugsfähig sind.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Veranstaltungen für Gäste geöffnet sind.