Kundendaten, Produktbewertungen und Ranglisten: Neue Art des
Lotteriespiels

Kundenbefragungen gibt es heute wie Sand am Meer. Nach der Nutzung von AirBnB kommt die Aufforderung, den Aufenthalt zu bewerten, oder will der Uber-Fahrer ebenfalls ein Review in der App. Auch im B2B Bereich werden Bewertungen von Kunden (z.B. Einkäufern, Produktnutzern im Industriebetrieb und der öffentlichen Verwaltung) verwendet. Auch Daten zur Webseite oder Social Media werden immer wichtiger.

Marketing kann Daten aus Umfragen auch für Werbezwecke nutzen. Ein Beispiel ist die Veröffentlichung der Umfrageergebnisse des Amts für Statistik des Kanton Zürich zum Wahlverhalten, das auf großes öffentliches Interesse stieß. Es zeigte nämlich, dass eingebürgerte Deutsche in der Schweiz am fleißigsten wählen.

Auch bei Zeitungen und Zeitschriften sind Rankings beliebt. Die Financial Times bietet solche zu Studiengängen an Universitäten wie MBA, Master in Management und Master in Finance. Diese Rankings sind auch bei Werbern beliebt, denn in den Beilagen für diese Rankings werden mehr Inserate geschaltet als die Zeitung normalerweise bekommt.

Auch internationale Organisationen wie das WHO oder das WEF erstellen Ranglisten. Und alle Bildungsminister sind immer auf die Resultate der neuen PISA Studie gespannt.

Über Sinn und Aussagekraft von solchen Rankings lässt sich vorzüglich streiten. Zum Beispiel je nach Indikatoren und deren Gewichtung lassen sich beispielsweise Hochschulrankings kaum vergleichen. Nicht alle Rankings sind transparent was die Methodik betrifft. Mit drkpi® BlogTracker erstellen wir mehrere Rankings begleitet von evidenzbasierten Handlungsvorschlägen. Unsere Methodik wird erklärt. Wir zeigen auf, was besser gemacht werden kann und wie. Bei Studien, welche Rankings erstellen oder einfach Resultate publizieren, die auch von Medien weiter verbreitet werden, soll man sicherlich 2 Punkte berücksichtigen:

1. Statistische Zusammenhänge sagen nicht zwingend etwas über die ursächlichen Zusammenhänge aus. Kalte Temperaturen sind keine Garantie für viel Schnee über Nacht. Viele Likes auf Instagram, LinkedIn oder der Webseite führen nicht unbedingt zu mehr Verkäufen.

2. Kundenumfragen im B2B oder B2C Bereich sind selten repräsentativ. Nichtsdestotrotz, eine kleinere Stichprobe kann wichtige Daten liefern und die methodische Auswertung kann hilfreiche Erkenntnisse bringen.

Natürlich, als Konsument frage ich mich, auch warum die meisten Airbnb Bewertungen 4.5 auf einer 5 Punkte Skala sind. Das schmälert deren Aussagekraft für den Nutzer gewaltig.

Take-Aways und Learnings

Urs E. Gattiker wird bei unserer Veranstaltung nicht zuletzt 3 Fragen erörtern (siehe auch
White Paper vom Deutschen Marketing Verband zum Thema Januar 2021), die sich
Manager stellen müssen:

1. Wie überprüft ein Manager/in die Methodik und Glaubwürdigkeit von
Kundenevaluationen im B2B oder B2C Bereich?
2. Welche Kennzahlen helfen uns das Content Marketing zu optimieren.
3. Inwiefern helfen meine Kampagnen und Digital Marketing Anstrengungen wie auch
der Einsatz von Influencern unsere Marke zu stärken und den Verkauf zu fördern?
Die obigen Herausforderungen gilt es auch von einer Kosten-Nutzen Perspektive heraus zu meistern. Dies ist im Zentrum dieses Workshops/Vortrages.

Zu guter letzt, ja, die Nennung von George Clooney oder Lady Gaga sichert meiner Studie oder Daten die Aufmerksamkeit von Medien und Influencern zu. Doch machen die Promis die Daten weder vertrauenswürdiger, noch weniger fehlerhaft.

Den Markenbotschaftern oder Influencern blind zu vertrauen als Unternehmen oder Konsument ist zumindest risikoreich, wenn nicht sogar gefährlich. Die Ergebnisse anhand des genauen Studiums der angewandten Methodik in der Datenerhebung zu überprüfen schützt Investoren, Kunden aber auch Nutzer wie Patienten vor bösen Überraschungen.

Referent

Urs E. Gattiker ist CEO und Mitgründer des Marketing- und Softwarespezialisten CyTRAP Labs in Zürich. Seine Firma bietet Dienstleistungen im Bereich Marketing und der digitalen Kommunikation, bei Metrics und Kennzahlen mit dem drkpi® BlogTracker Dashboard. Zuvor war er als Professor an mehreren Universitäten wie Stanford, Melbourne und der Bundeswehr tätig. Erfahrung aus der Geschäftswelt bringt er aus seiner Arbeit im Technologie- und Konsumgüterbereich mit, wo er für die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte in den USA und Dänemark verantwortlich war.

Er hat mehrere Bücher geschrieben, z.B. Social Media Audit, The Internet as a Diverse Community, Impact Analysis und andere. Beim Deutschen Marketing Verband ist er stellvertretender Beirat in der Region Südwest und Co-Leiter des Competence Circle Technologie, Innovation & Management #ccTIM. Außerdem ist er Präsident des Marketing Clubs Lago, des Vier-Länder-Clubs am wunderschönen Bodensee und Vize-Präsident von marcomsuisse, dem nationalen Verband für Marketingkommunikation in der Schweiz.

Zeitablauf

18.30 Uhr Empfang
19.00 Uhr Begrüßung, Vortrag, Diskussion
20.15 Uhr Networking

Leiter des Abends

Gunar Bergemann (Vorstand Programm), Head of Event Marketing, Maritim Hotel Gesellschaft mbH

Datum | Uhrzeit:

Veranstaltungsort:

weitere Details folgen

Preis:

Gastteilnehmer 50 €

Junioren-Gäste*1 35 €

Studenten*2 20 €

Geladene Gäste 0 €

Event – Fotohinweis:

Die Veranstaltung wird von einem Fotografen begleitet. Die Bilder werden im Anschluss an die Veranstaltung auf unserer Website, unseren Social-Media-Kanälen und gegebenenfalls im Clubmagazin „MCForward“ veröffentlicht. Sollten Sie nicht auf den Bildern abgebildet werden wollen, informieren Sie bitte bei der Akkreditierung unsere Kollegen vor Ort.

 

Event – Gästehinweis:

Lernen Sie uns als Gast kennen und lassen Sie sich von einer Mitgliedschaft überzeugen! Sie haben die Möglichkeit, an bis zu 3 Veranstaltungen als Gast teilzunehmen. Kommen Sie vorbei und seien Sie Teil unseres Netzwerks. Wir freuen uns auf Sie!

Für Nichtmitglieder und Gäste sind unsere Veranstaltungen gebührenpflichtig: Der Preis beinhaltet Vortrag, Imbiss und Getränke. Er gilt für alle, die keine Mitglieder in einem Marketing Club sind.

Die Gebühren sind bitte direkt vor Ort zu begleichen. Sie erhalten am Abend eine entsprechende Quittung. TOP-Veranstaltungen sind extra ausgewiesen. Für diese gilt ein erhöhter Gastbeitrag.

Auch für unsere Gäste gilt: Der Marketing Club Frankfurt e. V. ist vom Finanzamt als Berufsverband des Marketing-Managements anerkannt, so dass die Mitgliedsbeiträge und alle Aufwendungen für Club-Abende und Sonderveranstaltungen steuerlich abzugsfähig sind.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Veranstaltungen für Gäste geöffnet sind.

Ansprechpartner:

Julia Dahlhaus
Julia
Dahlhaus

Geschäftsstelle

Geschäftsstellenleiterin des
Marketing Club Frankfurt e.V.